---- Das Projekt wurde am 14. Juni 2020 erfolgreich abgeschlossen ----

Das Projekt „Masken für Katzen“ ist am 14. Juin 2020 erfolgreich abgeschlossen worden. Insgesamt wurden 675,00 € an Spendengelder eingenommen. 50% davon gingen an Gabriella's Piratennest und die anderen 50% wurden an den Katzenschutzbund Köln e.V. weitergegeben.

Die Fellnasen und ich bedanken uns bei allen für die Unterstützung und wer weiß - vielleicht werde ich irgendwann nochmal eine ähnliche oder andere Aktion zugunsten der kleinen Stubentiger ins Leben rufen?

Herzlich Willkommen auf meiner Homepage 

Danke, dass du dich für meine DIY-Maske entschieden und damit gleichzeitig etwas Gutes getan hast! Diese Homepage gibt dir Informationen über das Projekt "Masken für Katzen" und zeigt dir, wohin deine Spende geht.

Bevor wir starten, will ich dich kurz darauf hinweisen, dass die Masken von mir handgenäht worden sind. Hinter den Masken steckt also weder eine professionelle Näherei noch ein kommerzieller Betrieb. Der Erlös kommt zu 100% den gleich vorgestellten Organisationen zugute. Deshalb hoffe ich, dass du mir auch einen kleinen Schönheitsmakel wie z.B. eine schiefe Naht entschuldigst, der bei den Masken mal vorkommen kann.

Die fertig genähten Masken wechseln übrigens in einem kleinen Laden in der Kölner Südstadt ihren Besitzer. Regelmäßig aktualisiere ich hier auf dieser Seite den Spendenticker.

Falls du dich auch für eine Behelfsmaske gegen eine Spende interessierst, kannst du gerne mit mir in Kontakt treten. Vielleicht fertige ich dir eine an? Oder möchtest du einfach nur online mitspenden? Dann kommst du hier direkt zum "Masken für Katzen"-Moneypool.

Handgenäht in Köln-Bayenthal.


In Zeiten wie dieser sind Stoffmasken für uns Menschen von großer Bedeutung. Deshalb habe ich mein Nähhobby und meine große Liebe für Katzen kurzerhand vereint, und die Spendenkampagne "Masken für Katzen" ins Leben gerufen. Hierbei gibt es die Möglichkeit eine Behelfsmaske gegen eine Spende zu erhalten. So kann man gleich doppelt Gutes tun: seine Mitmenschen schützen aber auch die kleinen Vierbeiner unterstützen.

Und wohin geht nun die Spende?

Zu 50% an: Gabriella’s Piratennest | Seit über 30 Jahren engagiert sich Gabriella im Kölner Raum aktiv für den Tierschutz und ist insbesondere zum Wohl von Katzen unterwegs. Mit dem Piratennest hat sie sich 2019 einen langjährigen Wunsch erfüllt und in Köln - Porz ein Auffanglager für verwaiste und trächtige Katzennotfälle geschaffen. Hier bietet Gabriella den Herzpiraten sicheren Unterschlupf . Das Piratennest ist schließlich ein Ort, an dem eingefangene Streuner, kranke und verletzte Abgabetiere oder von verantwortungslosen Haltern „entsorgte“ oder zurückgelassene Katzen wieder gesund gepflegt und resozialisiert werden. Im Idealfall können die Fellnasen nach diesem Zwischenstopp gesund und putzmunter das Piratennest verlassen und in ihr endgültiges, neues Zuhause vermittelt werden.

Mehr zu Gabriellas Arbeit findest du auf ihrem persönlichen Facebook-Profil.

Zu 50% an: Katzenschutzbund Köln e.V. | Den Katzenschutzbund Köln e.V. habe ich über Gabriella kennengelernt. Der Verein kümmert sich als reine Tierschutzorganisation seit 1988 hauptsächlich um hilfsbedürftige Katzen im Großraum Köln. Es werden Kastrationsaktionen durchgeführt, Tiere tierärztlich behandelt und in ein neues Zuhause vermittelt. Zusätzlich vermittelt der Katzenschutzbund Köln e.V. als Cat Sitter Club Gleichgesinnte und Katzen-Narren als Cat Sitter für die Betreuung von Katzen im Urlaub, Krankheitsfall oder Kuraufenthalt auf Gegenseitigkeit.

Weitere Infos zum Katzenschutzbund Köln e.V. gibt es hier.

Du möchtest einfach nur online mitspenden? Hier geht es zum "Masken für Katzen"-Moneypool.



Das treibt mich an.

Die zwei Katzen unter diesem Text sind Patsy (links) und Bumble Bee (rechts). Patsy wurde im April 2018 als blutjunge und trächtige Wildlingskatze von Gabriella in Obhut genommen. Am 19. Mai 2018 war es dann soweit und der Wurf brachte zwei Wahnsinnskitten zur Welt: Diva und Bumble Bee. Im August 2018 durften wir die kleine Familie kennenlernen und haben uns direkt in sie verliebt. 

Gabriella gab uns als Katzenhalterneulinge Mami Patsy und Bumble Bee in Obhut. Seit dem 03. Oktober 2018 wohnen die beiden nun bei uns - sie bestimmen und bereichern unser Leben. Von Diva hat sich Gabriella bis heute nicht trennen können.

Die Arbeit Gabriellas und des Katzenschutzbundes Köln e.V. ist eine wichtige Bereicherung zum Wohl der Vierbeiner. Damit die Arbeit bestmöglich fortgeführt werden kann, unterstütze ich sie mit dieser Spendenkampagne. Ich freue mich über jede Teilnahme und möchte mich von Herzen für eure Spenden bedanken.

Carmelo